Von Wärme profitieren

Die Wärmerückgewinnung bietet sich bei Wärmeenergie um die 50° Celsius in Abgas oder Abwasser an. Insbesondere bei flüssigen Medien kann bei geringen Temperaturen des Abwärmestroms das Energiepotenzial durch Einsatz einer Wärmepumpe angehoben werden. Die so gewonnene Energie können Sie für die Heizung oder die Warmwasseraufbereitung nutzen – sinnvollerweise möglichst ortsnah und direkt.

Auch wenn die Temperaturen der Abwärme zwischen 30° und 50° Celsius liegen, können Sie das Wärmepotenzial nutzen. Verwenden Sie das Wasser beispielsweise als Waschwasser – 30° Celsius reichen aus.

Bei der Wärmerückgewinnung handelt es sich um eine Maßnahme, in die Sie investieren müssen. Die Investition ist aber lohnenswert.