KFW-Energieeffizienzprogramm

Maßnahmen zur Energieeffizienz können mit einem zinsgünstigen Investitionskredit im Rahmen des KFW-Energieeffizienzprogramms finanziert werden. Unternehmen, die in Deutschland investieren wollen, profitieren von vergünstigten Zinssätzen ab 1 Prozent p.a. effektiv. Auf diese Weise wird die benötigte Finanzierung auf eine solide und preiswerte Grundlage gestellt. 

Voraussetzung für eine Darlehenszusage:

Durch die neue Investition muss eine Endenergieeinsparung von mindestens 15 Prozent gegenüber dem Branchendurchschnitt erzielt werden. Ersatzinvestitionen – zum Beispiel ein Austausch der Heizungsanlage – müssen eine Endenergieeinsparung von mindestens 20 Prozent im Vergleich zum Durchschnittsverbrauch der letzten drei Jahre erreichen. Für Sanierung bzw. Neubau gelten die Vorgaben der EnEV 2009, die einzuhalten bzw. zu unterschreiten sind. Das Erreichen dieser Energieeinsparziele muss für die Beantragung des Kredites durch einen Energieberater bescheinigt sein - in Form der „Bestätigung zur Durchführung der Investitionsmaßnahme“.

> Weitere Informationen finden Sie auf kfw.de sowie auf kfw.de/konditionen