Förderung von hocheffizienten Querschnittstechnologien

Für Energieeffizienz-Investitionen steht ab 01. Oktober 2012 den KMU anstelle eines Kredites auch ein Zuschuss über das neue Förderprogramm „Investitionszuschüsse zum Einsatz hoch effizienter Querschnittstechnologien im Mittelstand“  zur Verfügung.

Voraussetzung für den Zuschuss ist, dass das Unternehmen mindestens 2.000 € netto bei Einzelmaßnahmen bzw. mindestens 30.000 € netto bei der systemischen Optimierung investiert. Die Förderung bei Einzelmaßnahmen beträgt bei KMU 30% der zuwendungsfähigen Kosten.

Die jeweilige Höhe der Energieeinsparung bestimmt den Zuschussbetrag bei der systemischen Optimierung: 20% Zuschuss bei einer Einsparung von 25 bis 35%, 30% Zuschuss bei nachgewiesener Energieeinsparungen von über 35%.

Förderfähig sind nun auch jegliche Arten von Wärmerückgewinnungsanlagen - wie auch Neuinvestitionen bei Nachrüstung von Wärmerückgewinnungsanlagen - sowie jegliche Typen von Kompressoren.

Das Fördervolumen beträgt bis zu 100.000 Euro je Antragsteller.

Ein Kontaktformular sowie ausführliche Informationen nebst zugehöriger Richtlinie finden Sie unter www.bafa.de

Weitere Dokumente


elektronisches Anftragsverfahren:
www.bafa.de

Merkblätter:
www.bafa.de

Richtlinie für Investitionszuschüsse:
www.bafa.de